top of page
Großküche

Abluftreinigung mit Sauerstoffaktivierung

FETTABLAGERUNGEN IN ABLUFTKANÄLEN SIND BRANDGEFÄHRLICH UND VERURSACHEN HOHE REINIGUNGS- UND WARTUNGSKOSTEN.

Nutzen Sie den Vorteil der Sauerstoff-Aktivierung

Zufriedenere Gäste:

  • Reduzierte Belastung von Küchenabluftkanälen durch Aerosole aus Kochprozessen

  • Fett wird in Gas- oder Dampfform abgesaugt, seine Rückstände "verharzen" und verursachen Geruchs- und Keimquellen,  durch proOXiON lagern sie sich nicht an Kanalwänden und Gerüche werden abgebaut

  • Das erhöhte Brandrisiko durch fetthaltige Ablagerungen als Brandbeschleuniger wird verringert

  • Keine Beeinträchtigung der Funktion von Kanaleinbauteilen durch Fettablagerungen

  • Überwachung der maximalen Ozonkonzentration durch Sensortechnik

  • Wir erfüllen den Anspruch der DIN EN 16282 welche die Eliminierung von Gerüchen, Fett und gasförmigen Produkten aus der Abluft durch Lüftungssysteme fordert

Nachhaltiges Image:

Mit der Integration der proOXiON Technologie, die auf physikalischen Prinzipien und naturnahen Prozessen beruht, demonstrieren Sie Ihr Engagement für umweltfreundliche Lösungen und verstärken Ihr Image als nachhaltig agierendes Unternehmen.

Absauganlage
Küchenreinigung.jpg

Abhilfe gegen Fette
und Gerüche

KÜCHENABLUFT RIECHT UND BELASTET DIE UMGEBUNG. GERUCHSMOLEKÜLE WERDEN DURCH FETTABSCHEIDEN NICHT BESEITIGT. ABHILFE SCHAFFEN GEREGELTE OZONERZEUGENDE SYSTEME. 

proOXiON F

Kleiner Kasten, große Wirkung

proOXiON  kann zur besonderen Behandlung fetthaltiger Küchenabluft durch Einleitung einer geregelten Menge Aktivsauerstoffs in den Abluftkanal oder die Ablufthaube – zur Oxidation der aerosolbelasteten Abluft.

Das System saugt über einen eingebauten Vorfilter vorhandene Außen- bzw. Raumluft an und reichert sie mit Aktiv-Sauerstoff an. Die aktivierte Luft wird über einen Spezialschlauch der Abzugshaube und dem Luftkanal zugeführt, wo der Aktivsauerstoff sofort mit der fetthaltigen Abluft reagiert.

Die Fettmoleküle zerfallen in ihre Ausgangsstoffe – also vor allem Kohlenstoff, Stickstoff sowie Wasser – und werden mit der Fortluft nach außen befördert. Geringe Reste oxidieren zu Rußpartikeln, die sich an den Kanalwänden absetzen können und über die Zeit ebenfalls über den Luftstrom abgetragen werden.

F-Kasten

Der VDI-geprüfte Fachingenieur Dr.-Ing. Lerche sagte:

„Die Anlage „proOXiON® F“ erfüllt die Forderungen der DIN EN 16282-8 in den wesentlichen Punkten. Der Anlage kann eine Konformität mit der DIN EN 16282 -8 bestätigt werden.“

Skizze Abluft Küche 1

O3 - Sauerstoffaktivierung

  1.  Im Ergebnis wird bewirkt, dass die Fettmoleküle in ihre Ausgangsstoffe wie Kohlendioxid, Stickstoff und Wasser zerfallen. Die Gerüche in der Küchenabluft und Fettrückstände an den Kanalwänden werden kontinuierlich abgebaut.

  2. Der aus Edelstahl ummantelte Teflonschlauch befördert das O3 in den Abluftkanal.

  3.  Der proOXiON F Schrank ist leicht nachrüstbar und kann an die Wand montiert werden. Bauseits ist ein 230V Anschluss erforderlich, verriegelt mit der Abluftanlage. Im Inneren wird bedarfsabhängig O3 erzeugt und dann mittels Kompressor in den Schlauch geleitet.

O3-Sensor

Ein O3-Sensor im Raum kontrolliert permanent den Grenzwert, alarmiert oder schaltet die Ozonanlage wenn notwendig, ab.

bottom of page