top of page

PROJEKTE

Vorliegende Referenzen bezeugen die hohe Wirtschaftlichkeit der proOXiON® Technologie und die Zufriedenheit unserer Partner und Kunden. Wir legen sehr viel Wert auf Qualität, Service und Kundenkontakt. Wir lassen Sie auf dem Weg zur effizienten Nutzung Ihrer Ressourcen und Lösung von Problemen nicht alleine - auf uns können Sie bauen.

01

Projektziel und Anforderungen

  • Reduzierung der Aerosol- und VOC-Emissionen im OP-Saal

  • Reduzierung der Aerosol- und VOC-Emissionen in den Kanälen

  • Reduzierung der Partikell und Stäube im OP-Saal

 

Ausführung mit proOXiON® Anlagen in der Zu- und Abluft

 

  • 10 proOXiON® Ionisationsmodule wurden direkt in die Zuluft/Lüftungsauslässe in den 10 OP-Säalen installiert.

  • 10 proOXiON® Sauerstoffaktivierungsanlagen sind in die Zuluftkanäle so eingebaut, dass durch die Luftreinigung die Kanäle permanent hygienisch gereinigt werden.

  • Die proOXiON® Anlagen werden über eine eigene Sensorik geregelt und sind mit der zentralen Leittechnik, die für die Lüftungsanlagen zuständig ist, gekoppelt.

St. Catharina Krankenhaus Logo
St. Catharina Krankenhaus Eindhoven Gebäude

02

Fraunhofer
Fraunhofer Institut Aachen

Projektziel und Anforderungen

  • Aufgrund einer naheliegenden Marmeladenfabrik und des Notstromgenerators sowie der Verkehrsemissionen waren die VOC-Lasten (flüchtige organische Verbindungen) zu hoch

  • Mitarbeiter beschwerten sich über die schlechte Luftqualität. 

  • Reduzierung des Außenluftanteils

  • Abbau von Feinstäuben im Raum 

 

Ausführung mit proOXiON® Anlagen in der Zu- und Abluft

  • In den Reinräumen des Fraunhofer Instituts, war die vorbehandelte Außenluft (Lüftungsanlage 5.000 m3/h) trotz Aktivkohlelter inakzeptabel. 

  • Seit der Installation des patentierten proOXiON® Verfahren gab es keine  "Klagen" mehr.

03

Projektziel und Anforderungen

  • Reduzierung der Aerosol- und VOC-Emissionen im OP-Saal

  • Reduzierung der Aerosol- und VOC-Emissionen in den Kanälen

  • Reduzierung der Partikell und Stäube im OP-Saal

 

Ausführung mit proOXiON® Anlagen in der Zu- und Abluft

 

  • 10 proOXiON® Ionisationsmodule wurden direkt in die Zuluft/Lüftungsauslässe in den 10 OP-Säalen installiert.

  • 10 proOXiON® Sauerstoffaktivierungsanlagen sind in die Zuluftkanäle so eingebaut, dass durch die Luftreinigung die Kanäle permanent hygienisch gereinigt werden.

  • Die proOXiON® Anlagen werden über eine eigene Sensorik geregelt und sind mit der zentralen Leittechnik, die für die Lüftungsanlagen zuständig ist, gekoppelt.

St. Catharina Krankenhaus Logo
St. Catharina Krankenhaus Eindhoven Gebäude
Libesdkind Villa Datteln Gebäude

04

Libeskind Villa,
Datteln

Projektziel und Anforderungen

  • Reduzierung der typischen Schadstoffe und Gerüche im Kanal

  • Erhöhung der Energieeffizienz und Reduzierung der Energiekosten

  • Reduzierung der Staubelastung im Kanalsystem, insbesondere bei Erdwärmesystemen

  • Eliminierung der Keim-, Bakterienlasten und Allergenen im Kanal, Lüftungsgerät und Raum

 

Ausführung mit proOXiON® Anlagen in der Zu- und Abluft

  • proOXiON® Sauerstoffaktivierungsanlagen speziell für Wohnungslüftung so eingebaut, dass durch die Zuluftreinigung die Kanäle permanent und bedarfsabhängig gereinigt werden.

  • proOXiON® Ionisationsmodule sind im Zuluftauslass permanent aktiv und verbessern die Innenraumluft. 

05

Luxuswohngebäude Müllraum,
Frankfurt

Projektziel und Anforderungen

  • Verbesserung der Hygiene und Luftqualität in Müllräumen

  • Eliminierung des Nährbodens für Keim- und Bakterienkolonien

  • Reduzierung der Schadstoff-, VOC-, Geruchslasten und Feinstaubbelastungen

  • Reduzierung der Investitionskosten durch einfache Umrüstung in innenliegenden Räumen

Ausführung mit proOXiON® Anlagen in der Zu- und Abluft

  • proOXiON® Sauerstoffaktivierungsanlagen eingebunden über eine selbst generierte Wegstrecke mit Zu- und Abluftsystem oder durch Nachströmverfahren nur über die Abluftabsaugung.

  • proOXiON® Ionisationsmodule sind im Zuluftauslass im Müllraum permanent aktiv.

Müllraum Wohngebäude Frankfurt
bottom of page